AUSSTELLUNG

„Alternative Realität“ plus „Speculative Evolution“

youtube

Künstlerin: Elena Kaludova, Titel: “Speculative Evolution”, Jahr: 2021, Material: Mischtechnik

4.1.22 Sehr oft bleiben derzeit Menschen vor dem rechten Schaufenster der Galerie M stehe und bestaunen – ja was genau?

Ein vielarmiges Monstrum auf Rollstuhlrädern.

Es ist wahrlich fantastisch anzuschauen. Was aber soll es bedeuten?

„Alternative Realität“ lautet die derzeitige Ausstellung der Neuen Kunstinitiative in der Galerie M.

Das spezielle Kunstobjekt, von dem hier die Rede ist, stammt von der Künstlerin Elena Kaludova. Ihr Mischtechnik-Werk betitelte sie mit „Spekulative Evolution“. Was sie genau darunter versteht, erklärt sie hier selbst: 

„Spekulative Evolution ist ein Genre spekulativer Fiktion und eine künstlerische Bewegung, die sich auf hypothetische Szenarien in der Evolution des Lebens konzentriert.

Sie ist auch als spekulative Biologie bekannt und wird in Bezug auf hypothetische Tiere als spekulative Zoologie bezeichnet.

Werke, die spekulative Evolution beinhalten, können völlig konzeptionelle Spezies haben, die sich auf einem anderen Planeten als der Erde entwickeln, oder sie können eine alternative Geschichte sein, die sich auf eine alternative Evolution des terrestrischen Lebens konzentriert.

Heutzutage hat sich jeder die Freiheit genommen, an alles zu glauben, was er will.

Menschen zweifeln an Wissenschaft, Geschichte, Biologie usw. In meiner Arbeit verwende ich verschiedene Materialien, um ein Lebewesen zu erschaffen, das nicht in der Lage ist, sich selbst zu überleben, und wende mich damit mit einem leichten Hohn den heutigen Verschwörungstheorien zu.

Was wäre, wenn die Evolution schief ging?“

Die Ausstellung "Alternative Realität" in der Galerie M dauert noch bis 15. Januar 2022.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de