POLIZEIBERICHT

Mädchen geschlagen und getreten - Feuer in Turnhalle

Wieder einmal musste die Polizei in der Marzahner Promenade aktiv werden, weil es bei den täglichen Treffen von zahlreichen Jugendlichen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kam.

12.03.22 Am vorigen Montagnachmittag  kam es in der Marzahner Promenade zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei dem zwei Kinder leicht verletzt wurden.

Das teilt die Polizei mit.

Weiter heißt es: "Ersten Erkenntnissen zufolge soll eine etwa zehnköpfige Personengruppe, mutmaßlich bestehend aus Kindern und Jugendlichen, gegen 16.40 Uhr ein 13jähriges Mädchen geschlagen und getreten haben, so dass sie zu Boden gestürzt sein soll.

Zeitgleich soll ein bislang unbekannter Erwachsener einem gleichaltrigen Jungen gegen dessen Bein getreten haben.

Der 16 Jahre alte Bruder des angegriffenen Mädchens soll das Geschehen von einem Balkon aus beobachtet und dann seiner Schwester zur Hilfe geeilt sein.

Ein Junge der Angreifergruppe soll noch versucht haben, diesem ins Gesicht zu schlagen. Dies konnte der Jugendliche aber durch eine Ausweichbewegung verhindern.

Anschließend flüchtete die Personengruppe in unbekannte Richtung. Alarmierte Rettungskräfte behandelten die beiden angegriffenen Kinder am Ort und übergaben sie anschließend ihren Erziehungsberechtigten.

Alarmierte Polizeieinsatzkräfte stellten im Nahbereich eine Gruppe Mädchen fest, von denen zwei als Tatverdächtige zur vorangegangene n Körperverletzung wiedererkannt wurden. Die Polizistinnen und Polizisten informierten die Eltern der Kinder über den Sachverhalt und übergaben eines der Mädchen noch am Ort an dessen Erziehungsberechtigte.

Ihre gleichaltrige Mittäterin konnte ihren Weg nach einer Personalienfeststellung in Absprache mit ihren Eltern selbstständig fortsetzen.

Durch weitere Ermittlungen konnte darüber hinaus eine weitere 13-Jährige ebenfalls als Tatverdächtige namhaft gemacht werden. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen, insbesondere auch zu den Hintergründen der gefährlichen Körperverletzung führt die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost).

Am Donnerstag setzten bisher Unbekannte den Eingangsbereich einer Turnhalle des deutsch-russischen Bildungscampus in der Allee der Kosmonauten in Marzahn in Brand. 

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt ermittelt.

Ein aufmerksamer Passant rief die Feuerwehr und die Polizei gegen 3.20 Uhr, als er Rauchentwicklung an der Turnhalle feststellte.

Die alarmierten Polizisten löschten die Flammen zunächst mit eigenen Mitteln. Anschließend übernahmen die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr die Löscharbeiten, so dass ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte.

Durch das Feuer, das die Unbekannten nach derzeitigem Ermittlungsstand durch einen Brandsatz entfacht hatten, wurde die Haussubstanz des Gebäudes beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de