POLIZEIMELDUNG

BMW und Opel angezündet und ausgebrannt

Ein BMW und ein Opel wurden in der vorigen Woche in der Marzahner Promenade Opfer einer Brandstiftung.

29.03.22 Völlig ausgebrannt sind in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag zwei Autos in der Marzahner Promenade, Höhe Hausnummer 49.

Wie die Pressestelle der Berliner Polizei mitteilt, entdeckte ein Autofahrer gegen 0.30 Uhr in der Marzahner Promenade zwei brennende Autos und informierte die Polizei. Der Opel und der BMW wurden erheblich beschädigt.

In der Nacht brannten noch weitere Fahrzeuge in Berlin, so bemerkte in der Oderbruchstraße in Prenzlauer Berg ein Passant gegen 3.15 Uhr Feuerschein an einem Mercedes Vito.

Der Wagen wurde im vorderen Bereich erheblich beschädigt, ein danebenstehender Anhänger fing ebenfalls Feuer und wurde komplett zerstört.

Zudem wurden durch die Hitzestrahlung ein VW und ein Ford in Mitleidenschaft gezogen.

In allen Fällen löschten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flammen. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

 Außerdem übernahm das Brandkommissariate des Landeskriminalamtes die Ermittlungen wegen Verdachts der Brandstiftung.

Weiterhin wurde in der Nacht zum Montag eine Frau bei einem Wohnungsbrand in Marzahn schwer verletzt.

Aufmerksame Anwohner bemerkten gegen 22.25 Uhr Rauchentwicklung aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Borkheider Straße und riefen die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte löschten die Flammen in der Wohnung im siebten Obergeschoss des Hauses und fanden auf dem Boden liegend die bewusstlose 74-jährige Mieterin. Rettungskräfte trugen die Frau aus der Wohnung und brachten sie zur stationären Behandlung ihrer erlittenen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse wird davon ausgegangen, dass der Brand fahrlässig verursacht wurde.

Die weiteren Ermittlungen eines Brandkommissariats beim Landeskriminalamt dauern an.

Copyright © 2022 Marzahner-Promenade.berlin
created by 3-w-media.de